Frank Hoever

Hintergrund Kuratorium
Frank Hoever
Frank Hoever, Polizeipräsident in Bonn

Frank Hoever leitet die Kreispolizei Bonn seit April 2020. Seit März 2022 ist er Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Polizeiseelsorge.

Frank Hoever ist ein Polizeibeamter durch und durch: 1976 trat er mit 16 Jahren in den Polizeidienst ein und hat die gesamte Laufbahn der Polizei durchlaufen. Als Schutz- und Kriminalpolizist vom mittleren über den gehoben in den höheren Dienst. Er leitete Kriminalinspektionen, war für die Bekämpfung Organisierter Kriminalität und für verdeckte Ermittlungen verantwortlich. Nach Stationen im Innenministerium NRW, den Polizeibehörden Köln und Aachen wurde er 2017 Direktor des Landeskriminalamts NRW. Dort hat er sich maßgeblich für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität sowie der Banden- und Clankriminalität eingesetzt.

Zurück in seiner Geburtsstadt Bonn ist dem Polizeipräsidenten wichtig, „dass sich alle Bürgerinnen und Bürger, egal welcher Herkunft und Nationalität, sicher fühlen und gern in der Region leben und arbeiten.“ „Wir wollen eine Bürgerpolizei sein“, sagt er, „und zeigen, dass wir für unseren Job brennen.“

Frank Hoever ist mit seiner Heimat verwurzelt. Er ist passionierter Karnevalist, Lindenberg-, Sting- und FC Köln-Fan, radelt auch mal zum Dienst und mag sein Motorrad.

„Über die Möglichkeit, im Kuratorium der Stiftung Polizeiseelsorge mitwirken zu dürfen, freue ich mich sehr.

Die absolut verlässliche und kollegiale Unterstützung im Alltag, vor allem aber auch in schwierigen Situationen, ist eine enorm große Hilfe. Seelsorgerinnen und Seelsorger an seiner Seite zu wissen, gibt viel Sicherheit.

Etwas für die Seelsorge zu tun, ist mir daher auch eine absolute Herzensangelegenheit.“

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite in vollem Funktionsumfang nutzen können.

Save Cancel Ok, einverstanden Tracking ablehnen Mehr erfahren