Wolfgang Riotte

Wolfgang Riotte
Wolfgang Riotte
Staatssekretär des Innenministeriums NRW (1987-2003) a.D., Vorsitzender des Kuratoriums

Wolfgang Riotte ist Verwaltungsjurist. Zwischen 1971 und 1987 arbeitete er im Finanzministerium und in der Staatskanzlei NRW. 1987 wurde er Staatssekretär des Innenministeriums NRW (heute MIK) und war damit auch verantwortlich für die nordrhein-westfälische Polizei.

Zwischen 2003 und 2013 war er Managementberater unter anderem in Kommissionen zu Verwaltungsreformen in Bund und Ländern und in der Entwicklungshilfe, 2008/9 bei der deutschen Unicef und der Unicef-Stiftung. Zwischen 2010 und 2013 setzte er sich als Ombudsmann für die Loveparade-Betroffenen ein.

Seit 2006 hat er den Vorsitz des Kuratoriums der Stiftung Polizeiseelsorge inne.

Diese Arbeit macht er sehr gerne und ist vom Nutzen der Polizeiseelsorge tief überzeugt:

 „Als Staatssekretär habe ich oft beobachten können, dass die Polizeiseelsorge den Beamtinnen und Beamten nach schwierigen Einsätzen und bei stark belastenden persönlichen Schicksalen hat helfen können und wie gern sie als Gesprächspartner zu berufsethischen Fragen angenommen wurde. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, dass ich der Bitte nachgekommen bin, diese Ergänzung der dienstlichen Betreuung als Mitglied im Kuratorium der Stiftung Polizeiseelsorge zu unterstützen.“

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite im vollen Funktionsumfang nutzen können.