Stephania Fischer-Weinsziehr

Stephania Fischer-Weinsziehr
Stephania Fischer-Weinsziehr
Polizeipräsidentin a.D.

Stephania Fischer-Weinsziehr stammt aus Hildesheim und hat Rechtswissenschaften in Mainz und Münster studiert. Nach dem 1. Staatsexamen absolvierte sie ihr Referendariat im Landgerichtsbezirk Osnabrück. 1977 folgte das 2. Staatsexamen.

In ihren Beruf startete sie bei der Bezirksregierung Detmold und ging danach nach Münster zur Bezirksregierung. Dort hatte sie verschiedene Funktionen inne: Unter anderem war sie Polizeihauptdezernentin und zuletzt Abteilungsleiterin für Bauen, Kommunalaufsicht und Vermessung.

Im Mai 2006 wurde sie Polizeipräsidentin für die Polizeibehörden in Essen und Mülheim, was sie auch bis zu ihrer Pensionierung im März 2015 blieb.

Ihren Einsatz für die Polizeiseelsorge und im Kuratorium der Stiftung, dem sie auch im Ruhestand treu geblieben ist, erklärt Stephania Fischer-Weinsziehr so:

„In meinem gesamten Werdegang, beruflich und persönlich, habe ich immer wieder erfahren, wie wertvoll seelsorgerische Begleitung ist und wie wichtig der ethische Kompass ist, insbesondere im Polizeiberuf.“

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite im vollen Funktionsumfang nutzen können.