Seminar für Trauernde in der Polizei

Engagement
Trauerseminar
Quelle: Pixabay

Auch Helfer brauchen Hilfe!

„Damit habe ich nicht gerechnet“ - Seminar für Trauernde in der Polizei

Dieses Seminar veranstaltet die Polizeiseelsorge schon seit vielen Jahren für Polizistinnen und Polizisten, die einen nahe stehenden Menschen verloren haben. Auch hier mag man sich fragen, warum es extra für die BeamtInnen der Polizei solch ein Angebot gibt…

Wie bei allem, was im weitesten Sinne mit Gefühlen oder Spiritualität zusammenhängt, können Polizistinnen und Polizisten in Konflikt geraten mit sich selbst: Ihre Gefühle dürfen sie kaum und können sie oft gar nicht zulassen in einer Atmosphäre, die von Schnelligkeit und Härte gegenüber anderen und sich selbst geprägt ist. PolizistInnen haben stark zu sein, andere zu „retten“, Lösungen zu finden – und zwar sofort. Für so etwas wie Trauer ist so gut wie kein Platz.

Wieder einmal ist das Kloster Steinfeld in der Eifel eine ideale, abgeschiedene Umgebung; weit weg von Präsidien, Inspektionen und Einsatzfahrzeugen, weit weg von Dienstbesprechungen und Projektmanagement.

Das Seminar dauert 4 Tage und findet jedes Jahr im November statt. 2016 wurde es geleitet von den Landespfarrern für Polizeiseelsorge Reinhard Behnke und Folkhard Werth. Beiden liegt sehr viel an diesem Angebot… Passend zum Thema bieten die Pfarrer Andachten und auch einen Gottesdienst an, aber den Teilnehmenden „wird die Bibel nicht um die Ohren geschlagen“, sagt Pfarrer Reinhard Behnke.

Das Seminar für Trauernde gehört sicherlich zu den intensivsten und wichtigsten Unterstützungsangeboten der Polizeiseelsorge – und ohne die Zusatzfinanzierung der Stiftung ließe sich das in dem Umfang nicht realisieren.

Weitere Informationen (PDF)

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite im vollen Funktionsumfang nutzen können.