Schirmherr Joe Bausch

Schirmherr Joe Bausch
Schirmherr Joe Bausch
Hermann Joseph Bausch-Hölterhoff in seiner Wohnung in Werl. Foto: Daniel Schmitt

„Polizeiseelsorge ist unverzichtbar!“

Joe Bausch, neuer Schirmherr der Stiftung Polizeiseelsorge

„Sich Hilfe holen: Leute, hey, das ist legitim!“ Das sagt einer, der als harter Typ gilt?! „Häuptlinge“, also Führungskräfte, würden inzwischen offen zugeben, dass sie auch mal Hilfe nötig hätten, erzählt der Arzt und Schauspieler Joe Bausch. Und das findet er gut: „Davon brauchen wir viel mehr!“

Wer also in Joe Bausch nur den coolen Typen aus dem Fernsehen sieht, täuscht sich – er kann mit Gefühlen umgehen und hat ein hohes ethisches Empfinden.

Bekannt ist er wie ein bunter Hund… aus dem Kölner Tatort, aus vielen anderen TV-Auftritten, Lesungen und durch seine Buchveröffentlichung. Er ist wahrlich ein „Typ“. Lässt sich nicht in Schubladen einordnen und steht ein für Offenheit, Geradlinigkeit und Kampfgeist.

Als Mediziner fällt er ebenso aus dem Rahmen wie als Schauspieler: Geboren wurde der Sohn eines Landwirts in einem kleinen Nest im Westerwald. Nie hätte er gedacht, es eines Tages bis zum Leitenden Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl zu bringen und zum forensischen Pathologen im Fernsehen!

Weitere Informationen (PDF)

„Ich unterstütze die STIFTUNG POLIZEISEELSORGE gern als Schirmherr, weil ich weiß, was Polizistinnen und Polizisten alles aushalten müssen. Polizeiseelsorge steht ihnen zur Seite, das finde ich gut."

Joe Bausch
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt
Joe Bausch
Foto: Daniel Schmitt